|home | zurück | Druckansicht | Suche | Sitemap | News | Login/Logoff |



Navigation



529 Starter beim 18. Volkslauf in Hess.-Lichtenau

Wieder ein neuer Streckenrekord bei sehr gutem Laufwetter; Spitzenleistungen auch durch Ronja Böhrer, Julia Höhre und Andreas Jordan

Das Zittern hat sich gelohnt. Sah es vor einer Woche noch gar nicht gut aus, hatten wir auch 2009 trotz des frühen Termins tolles Laufwetter und sehr gute präparierte Strecken. Das wurde auch durch eine sehr gute Resonanz belohnt.  Denn mit 529 Teilnehmern lagen wir fast genau auf Vorjahresniveau (533). Besonders erfreulich dabei das große Teilnehmerfeld über 20 KM, das mit 134 um ca. 50 über dem der Vorjahre lag. Die hervorragenden Rahmenbedingungen nutzten dann die Sportler wieder zu hervorragenden Leistungen.

2009-03-21_VL_Heli_022.jpg

Immer wieder  toll anzusehen. Gleich schickt unser Bürgermeister Jürgen Herwig die Läufer auf die 20 KM Strecke und der spätere Sieger Peter Rodewald hat sich schon in der Mitte platziert.

 

 

Dabei ragte der neue Streckenrekord von Peter Dallmann über die 10 KM heraus. In 34:59 Minuten blieb er als Erster unter 35 Minuten und verbesserte den alten Rekord von Günter Horn um 16 Sekunden. Aber auch der souveräne Sieg von Peter Rodewald aus Arnstadt in 1:08:31 Std. über 20 KM steht hier genauso wenig nach wie die tolle Leistung von Ronja Böhrer über 1 KM, die in 3:19 Min. ihre Bestzeit um 10 Sekunden verbesserte.

 

Über die 5 KM-Strecke gab es einen Sieg durch Matthias Bode von der LG Baunatal in 18:34 Min. vor  Christoph Möller (SBR Spangenberg – 18_42 Min.) und Ilga Ruch-Bredow vom Eschweger TSV (18:47 Min.). Aber kurz dahinter folgten mit Patrik Bock LAZ Gießen (19:22 Min) und Matthias Parzich TV Hess. Lichtenau (19:49 Min.) bereits die Sieger in der MSA und der MJA. Hervorragend auch die zweiten Plätze von Edgar Wenzel (TV Hess. Lichtenau) in der M40 und Hartmut Neugebauer (ATGV Kleinalmerode) in der M50. Die Damenklasse wurde diesmal von der  Jugend beherrscht, denn der Gesamtsieg aller weiblichen Teilnehmer über 5 KM ging in 21:13 Min. an Julia Höhre von TV Hess. Lichtenau die damit auch die WJA gewinnen konnte. Aber direkt dahinter folgte mit Vanessa Würtz (LG Kaufungen)  die Siegerin der WSA, die sich in hervorragenden 21:24 Min. auch noch vor der schnellsten Frau - Silke Altmann aus Rotenburg (21:58 Min.) -  platzieren konnte. Aber auch die tollen Zeiten von Geraldine Euler (TV Heli) als Siegerin in der WSB (24:48 Min.) knapp vor Johanna Zindel von der LG Gelstertal  (24:58 Min) und die Siegerzeit von Horst Schubert von der MT Melsungen in der M 70 in 23:47 Min. sind herauszuheben.

2009-03-21_VL_Heli_086.jpg
Schnelle Zeiten über 5 KM - Julia Höhre und Matthias Parzich

Neben dem tollen neuen Streckenrekord über 10,4 KM von Peter Dallmann ragte der zweite Platz von Andrea Jordan von der TSG Fürstenhagen heraus. In 37:14 Min. gewann er zudem die M30 und lag noch vor Patrick Adler vom Tria-Team Fuldatal  dem Sieger der M20 (37:57 Min.).  Schnellste Frau auf dieser Strecke wurde Karin Severin-Lenz von der Laufschule Kassel, die in 43:30 Min. weit vor der Konkurrenz lag.

 

Einen überlegen Sieger gab es mit Peter Rodewald aus Arnstadt über die 20 KM. Denn mit 1:08:31 Std. lag er deutlich vor den Leck-Brüdern aus Wolfhagen. Das Familienduell gewann Michael in 1:12:22 Std. vor Carsten (1:13:06 Std.). Gewann mit Peter Rodewald ein in der Region recht unbekannter Läufer, wurde das Rennen bei den Frauen wieder von  Abonnentensiegerin Katja Funck aus Melsungen beherrscht. In 1:27:06 Std. lag sie nur knapp über ihren Streckenrekord aus dem Vorjahr aber deutlich vor allen anderen Läuferinnen.

Toll aber auch der Sieg von Liesel Schöffel-Seggewis von der TSG Fürstenhagen in der W50 (1:43:20 Std.).

2009-03-21_VL_Heli_088.jpg
Peter Rodewald

Auch bei den Jüngsten wurden wieder tolle Leistungen erzeigt. So siegten diesmal Nikola Böhrer (TV Hess. Lichtenau) bei den weiblichen Bambini in 1:45 Min. und Linus Assmy vom Tri-Team Fuldatal in 1:31 Min. knapp vor Luka Kraß von TV Heli bei den männlichen Bambini.

2009-03-21_VL_Heli_059.jpg

                              Ronja Böhrer und Christian Hollenstein,

                              die Schnellsten über 1000m.

 

 

 

Über 1 KM ragte Ronja Böhrer vom TV Hess. Lichtenau heraus. In 3:19 Min. verbesserte sie ihren persönlichen Rekord um 10 Sekunden und lag damit nur knapp hinten dem schnellsten Jungen, Christian Hollenstein vom LAV Kassel (3:15 Min). Eine tolle Leistung zeigt auch Lea Ludwig von TV Heli, die in ihrem ersten Volkslauf überhaupt auf Anhieb 4:07 Min. erreichte und Siegerin in der WSD wurde. Große Präsens zeigten wieder die Schüler und Schülerinnen vom TSV Retterode, die mit 22 Startern vertreten waren und mit Mika Heckmann (3:48 Min.) und Johanna Mädler (3:59 Min.) ihre Schnellsten hatten.

2009-03-21_VL_Heli_121.jpg

Damit wurde auch 2009  die größte Lichtenauer Sportveranstaltung sehr erfolgreich und problemlos durchgeführt, was wiederum nur in einem eingespielten Team möglich war.

 

 

 

Stellvertretend für alle Helfer ein kleiner Teil unseres Verpflegungsteams.

So können wir sehr zufrieden mit dem Geleisteten sein und optimistisch unserer nächsten Laufveranstaltung entgegen sehen, die dann voraussichtlich wieder die erste in der NHC-Serie 2010 sein wird.


Revision: 2009/04/07 - 09:40

letzte News:



Berichte:

| Impressum |copyright © 2008 | Kontakt | Gästebuch |